Information zur Veranstaltung

Five Types of Ethical Theory (C. D. Broad)

[Master]

Kommentar: Oft gilt es als Ziel der Ethik, einen Ethikansatz zu entwickeln, der die moralische Dimension unseres Lebens erfasst. Das ist Mumpitz. Ethikansätze beleuchten die Moral aus einer bestimmten Perspektive und machen wie Filter vor einer Linse manches deutlicher und blenden anderes aus. Um so wichtiger ist es, die systematische Funktionsweise eines solchen Filters zu verstehen. Selten ist die Funktionsweise der Ethiken besser dargestellt worden als in dem Buch, dass die Grundlage dieser Veranstaltung darstellt. Es werden Spinoza, Butler, Hume, Kant und Sidgwick so intensiv seziert, dass am Ende eine systematische Landkarte der Ethik gezeichnet ist.

Ziele der Veranstaltung:

  • Exemplarische Ansätze der modernen Ethik werden diskutiert.
  • Analytische Instrumentarien zur Konstruktion von Ethikansätzen werden eingeübt.
  • Zentrale Konzepte jeder Ethik werden vorgestellt.
  • Eine Landkarte möglicher Positionen in der Ethik wird gezeichnet.

Literatur, Textgrundlage: Broad, Charlie Dunbar, Five Types of Ethical Theory (London: Kegan Paul, 1930)

Die Veranstaltung findet bzw. fand statt: [SoSe 13, Teil 1 ][SoSe 13, Teil 2][SoSe 15, Teil 1][SoSe 15, Teil 2][WiSe 18/19, Teil 1][WiSe 18/19, Teil 2]